Kategorie: Aktuelles

Veranstaltung „Demenz und Persönlichkeitsentwicklung im Kontext zur Justiz“

In Bergisch Gladbach für Mitarbeiter/ Führungskräfte in der Pflege & Juristen

Samstag, 16. November 2019 von 10:00 bis 17:00

Dozentinnen:
Frau Alice Monika Peters
Frau Jeanette Goslar und
Gastrednerin Frau Helga Rohra

Stichwörter:
Kognitive Neurowissenschaften, Justizarbeit, Pflegeberatung,
Pflegepraxis mit dem Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit
Menschen mit Demenz

Seminar mit dem Schwerpunkt Interaktion
Zielgruppe:
Pflegefachkräfte / MTAs
Mitarbeiter im Sozialen Dienst
PflegeberaterInnen
Juristen
BerufsbetreuerInnen
MitarbeiterInnen der WTG Behörden
MitarbeiterInnen vom MDK
Schwerpunkte:
⚡ Persönlichkeitsentwicklung und Demenz
Lösungswege zur besseren Kommunikation und besserem Verständnis
gegenüber der Person mit Demenz
⚡ Interaktion mit dem Menschen mit Demenz
Handling! In Kontakt treten, im guten Kontakt bleiben und wieder gehen
können
⚡ Justiz und Sprachgebrauch gegenüber dem Menschen mit Demenz
Wahrnehmung und Emotionen bei Demenz besser annehmen und verstehen
können
⚡ Vortrag mit Helga Rohra
⚡ Offene Runde – Resümee – Presse

Information und Anmeldungen unter: pflegen-in-balance@online.de

https://pflegen-in-balance.jimdo.com/zur-meiner-seite-kontakt/kontakt/

Kosten: 75,00 Euro p.P

Seminar gem. § 15 FAO: „Gehirngerecht agieren und argumentieren im Strafverfahren!“

am 29.11.2019 in Bergisch Gladbach

Gehirngerecht agieren und argumentieren im Strafverfahren!
Neurowissenschaftliche Erkenntnisse im Strafverfahren nutzen.
Fortbildung 7,5h gem. §15 FAO Strafrecht am 29.11.2019 in Bergisch Gladbach

Das Seminar zur Masterarbeit: „Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen?“

  • Wahrnehmung und Erinnerung aus Sicht des Gehirns
  • Fehlerquellen der Wahrnehmung und der Erinnerung im Strafverfahren erkennen
  • Aktenstudium im Strafverfahren und der Hippocampus
  • Strafrechtliche Stellungnahmen effektiv gestalten
  • Priming im strafrechtlichen Zwischenverfahren
  • Die Anklageschrift und das Prä-SMA
  • Informationsverarbeitung in der strafrechtlichen Hauptverhandlung
  • Gehirngerecht argumentieren im Strafverfahren
  • Wahrheit und Lüge als neuronale Strukturen im Strafverfahren
  • Manipulationen im Strafverfahren erkennen und abwehren
  • Plädoyers und das limbische System
  • Ablauf von Entscheidungsprozessen im Gehirn des Strafrichters
  • Warum aus neurowissenschaftlicher Sicht die Persönlichkeit des Strafrichters für die Verhandlung und das Urteil ausschlaggebend ist
  • Urteilsfehler aus Sicht des Gehirns

Freitag, dem 29.11.2019 von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr ( 7,5 Std. eff. Zeitstunden)

Seminarloft Manfred Esser Hauptstraße 341a 51465 Bergisch Gladbach

Seminargebühr € 268,- zzgl. USt.
Die Seminargebühr beinhaltet:
Script, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Mittagessen, Teilnahmebestätigung nach
§ 15 FAO

Ablauf:
09:00 Uhr – 11:00 Uhr
Kaffeepause
11:15 Uhr – 13:15 Uhr
Mittagspause
13:45 Uhr – 15:45 Uhr
Kaffeepause
16:00 Uhr – 17:30 Uhr

Seminar Bergisch Gladbach

Masterarbeit – Gehirnforschung und Justiz

Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen?

Gehirnforschung und Justiz: Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen? von Jeanette Goslar

Objektiv, sachlich und unparteiisch zu verhandeln und zu urteilen – das ist der Anspruch der Justiz. Doch entspricht dies der Arbeitsweise unseres Gehirns? Wie funktioniert die Informationswahrnehmung und -verarbeitung im Gehirn und wie entstehen Entscheidungen? Welchen Anteil hat die Persönlichkeit der Verfahrensbeteiligten am Verlauf der Verhandlung und an der Urteilsentscheidung? Welche Möglichkeiten der Einflussnahme auf Gerichtverfahren bestehen für die verschiedenen Akteure? Die vorliegende Arbeit stellt die Funktionsweise des Gehirns anhand von praktischen Beispielen aus Gerichtsverhandlungen dar sowie die Auswirkungen der Persönlichkeit auf gerichtliche Verhandlungen und Urteilsprozesse

Jetzt als Buch und auch als EBook unter dem Titel: „Gehirnforschung und Justiz: Wie arbeitet das Gehirn beim Verhandeln und Entscheiden in Gerichtsverhandlungen?“ erhältlich im Buchhandel, beim Verlag (Mail: info@FQL-Publishing.com) oder Amazon.

Ich wünsche Ihnen viele Aha – Momente beim Lesen.